Samstag, 28. November 2015

Lilly


Als Lilly zu uns kam, war sie gefangen in ihrer Angst.
Sie war zwar ein Leben in der Familie/Haus gewöhnt,
allerdings war der Umzug in unsere Familie
eine neue Situation für sie.
Sie lebte hier in Deutschland bei einer Familie. die ihr leider nicht mehr gerecht werden konnte.
Man muss sich auf Lilly einlassen.


Lilly ist kein Schmusehund, wenn sie einzieht.
Ihr Vertrauen muss der Mensch sich erst "verdienen".
Man darf sie nicht bedrängen, man muss ihr zeigen, dass alles gut ist.
Deswegen werden Menschen gesucht, die wissen wie
ein Angsthund "tickt"!

Es ist eigentlich ganz einfach.
Lilly braucht Zeit, in ihrer neuen Umgebung sicher zu werden.


Drei Wochen lebt Lilly nun bei uns.
Sie hat in der kurzen Zeit Vertrauen in uns aufgebaut.
Den meisten Bezug hat sie zu mir.
Ich bin den ganzen Tag mit den Hunden zusammen.
Sie lässt sich von mir streicheln und kann es schon geniessen.

Lilly sagt "Bis bald"!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen